Unsere Physiotherapie-Leistungen

Erfolg durch Therapie und Training.

Unserer Physiotherapie-Leistungen Lüneburg: Ein Physiotherapeut behandelt mit gerätegestützter Krankengymnastik eine Patientin. Wir bieten Manuelle Therapie Lüneburg, Lymphdrainage Lüneburg, Massage Lüneburg, Personal Training Lüneburg, Hausbesuch Physiotherapie Lüneburg.

Die Krankengymnastik bzw. Physiotherapie ist die Behandlungsform, mit der Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sie umfasst sowohl aktive als auch passive Therapiemethoden. Das Ziel der Krankengymnastik ist es, die Funktionsfähigkeit des Körpers zu verbessern. Je nach Beschwerden und Krankheitsbild der Patienten stehen dem Physiotherapeuten unterschiedliche Behandlungsformen zur Verfügung: Förderung der Beweglichkeit durch aktive und funktionelle Übungen, Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen durch passive Mobilisation, Stärkung von geschwächten Muskeln durch kräftigende Übungen zur Haltungs- und  Koordinationsverbesserung, Entspannungsübungen für verspannte Muskeln zur Wiederherstellung optimaler muskulärer Voraussetzungen, Atemübungen zur Unterstützung der Atmung bei Atemwegserkrankungen.

Bei uns in der Physiotherapie Praxis gibt es die Möglichkeit auch ohne ärztliche Verordnung behandelt zu werden. Für unsere Patienten bedeutet das, dass sie weniger lange Wartezeiten haben, die Station beim Arzt überspringen können und trotzdem eine Befunderhebung, Diagnose und Behandlung erhalten und sie keine vom Arzt vorgeschriebene Therapieform und Anzahl der zu leistenden Behandlungen erhalten. Allerdings zahlen sie die Leistungen selber. Nur wenige Krankenkassen erstatten die Kosten. Für weitere Informationen hierzu, kontaktieren Sie uns gerne.

Die Manuelle Therapie ist eine Behandlungsmethode, bei der Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates untersucht und behandelt werden. Grundlage der Manuellen Therapie sind Mobilisationstechniken, bei denen Schmerzen gelindert und Bewegungsstörungen beseitigt werden. Speziell ausgebildete Physiotherapeuten untersuchen zunächst die Gelenkmechanik, die Muskelfunktion sowie die Koordination der Bewegungen, bevor ein individueller Behandlungsplan folgt. Bei der Manuelle Therapie kommen sowohl passive Techniken als auch aktive Übungen zum Einsatz. Ziel ist es, blockierte oder eingeschränkte Gelenke mithilfe sanfter Techniken zu mobilisieren und durch individuelle Übungen instabile Gelenke zu stabilisieren. Dabei steht die Wiederherstellung des Zusammenspieles zwischen Gelenken, Muskeln und Nerven im Vordergrund.

Ziel der Manuellen Lymphdrainage ist es, die reduzierte Pumpfunktion des Gefäßsystems zu unterstützen und somit geschwollenes Gewebe zu entstauen. Die Schwellungen treten dabei am häufigsten an den Armen oder Beinen auf. Physiotherapeuten verwenden dabei spezielle Handgriffe, wodurch die angestaute Flüssigkeit in Richtung der zuständigen Lymphknotenstation abtransportiert wird. Das Gewebe schwillt ab, die Schmerzen werden gelindert und das Gewebe wird lockerer und weicher. Außerdem wird das betroffene Gebiet wieder beweglicher und somit funktionstüchtiger.

Die Massage oder auch Klassische Massage Therapie ist eine der bekanntesten und ältesten Heilmethoden. Massagen können sowohl als alleinige Behandlungsform für sich stehen oder mit anderen Therapieformen kombiniert werden. Die klassische Massage dient dazu, verspannte Muskeln zu lockern, die Durchblutung und den Stoffwechsel anzuregen, den Kreislauf, den Blutdruck, die Atmung und die Psyche positiv zu beeinflussen. Dadurch werden, direkt spürbar, Schmerzen zu reduzieren.

Unsere Praxis Physiotherapie Hanseviertel und unser Konzept ist schwerpunktmäßig auf aktive Therapiemöglichkeiten ausgelegt. Deswegen legen wir großen Wert darauf unser Angebot so auszurichten, dass nach anfänglicher passiver Physiotherapie die aktive Therapie folgt.

Die gerätegestützte Krankengymnastik ist eine aktive Behandlungsform der Physiotherapie, bei der medizinische Trainingsgeräte und Zugapparate eingesetzt werden. Das Ziel dieser Therapieform ist die Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination. Die Krankengymnastik am Gerät ist ein wichtiges Element in der Rehabilitation nach Operationen, Knochenbrüchen oder Gelenkverletzungen, kann aber auch in der Prävention von Verschleiß- und Rückenerkrankungen eingesetzt werden.

Je nach Krankheitsbild der Patienten werden individuelle Behandlungspläne erstellt. Im Fokus steht dabei die Erarbeitung funktioneller und automatisierter Bewegungsmuster. Von besonderer Bedeutung ist die systematische Wiederholung bestimmter Muskelanspannungen mit dem Ziel der Leistungssteigerung.

Um eine schmerzlindernde Wirkung beim Patienten zu erzielen, werden häufig Wärme- oder Kälteanwendungen genutzt.  Hierbei kann die entsprechende thermische Behandlungsmethode lokal oder am ganzen Körper eingesetzt werden. Welches Verfahren angewandt wird, richtet sich nach dem individuellem Symptombild des Menschen.

Bei uns in der Physiotherapiepraxis kommen Wärmetherapien wie die Heiße Rolle, das Rotlicht und Wärmepackungen zum Einsatz. Bei der Heißen Rolle handelt es sich um ein oder zwei fest zusammengerollte Handtücher, indem dann heißes Wasser aufgefüllt wird. Mit dieser heißen und feuchten Handtuchrolle wird über das Behandlungsgebiet gerollt, was wohltuend und schmerzlindert wirkt. Bei dem Rotlicht oder Heißluftstrahler legen sich die Patienten für ca. zehn bis fünfzehn Minuten unter die Wärme der Rotlichtlampe. Diese hat ebenfalls einen angenehmen Effekt auf die Muskulatur und das betroffene Gewebe. Die Wärmepackungen werden häufig am Rücken oder im Schulter-Nacken Bereich angewendet, um verspannte Muskulatur zu lösen und Schmerzen zu lindern. Bei dieser Wärmebehandlung dringt die Wärme tief in das Gewebe ein, sodass eine deutliche Entspannung der Muskulatur und Verbesserung der Symptome eintritt. Die Wärmetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt, weil sie durchblutungsfördernd, muskelentspannend und schmerzlindernd wirkt.

Auch die Kältetherapie wird häufig als unterstützende Maßnahme eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Formen: wie zum Beispiel Kühlpacks, Kompressen, Eisbad oder Eisabreibung. Die Wirkung der Kältetherapie ist je nach Temperatur unterschiedlich. Sie wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und verbessert die Durchblutung.

Das Medical Tape oder Kinesiotape ist ein elastisches Baumwollband mit einer Acryl-Klebeschicht. Dadurch, dass das Tape dieselbe Elastizität und Dicke hat wie die menschliche Haut, passt sich das Tape besonders gut an jede natürliche Bewegung des Körpers an. Das Medical Tape bleibt vier bis sieben Tage auf der Haut kleben und ist wasserfest. Medical Taping wird bei verschiedenen Beschwerden und Verletzungen verwendet und weißt dabei folgende Wirkungen auf: Lockerung und Anregung der Muskulatur, Aktivierung des lymphatischen Systems, Unterstützung der Gelenkfunktion, Verbesserung der Mikrozirkulation, Schmerzreduktion, Hilfe bei der Ansteuerung von Bewegungen. Dementsprechend wird der körpereigene Heilungsprozess stimuliert, ohne dabei die Beweglichkeit zu beeinträchtigen. Aus diesem Grund wird das medizinische Tapen oftmals als ergänzende Behandlungsmethode verwendet.

Es handelt sich um eine spezielle Massageform, die auf dem Konzept der Neuraltherapie basiert. Es werden hierbei Haut-, Unterhaut und Faszientechniken zur Behandlung der Bindegewebszonen eingesetzt. Dabei wird eine nervös-reflektorische Antwort auf innere Organe, den Bewegungsapparat und der Haut ausgelöst. Die Bindegewebsmassage wird hauptsächlich eingesetzt, um spinale und periphere Gelenkfunktionsstörungen, Arthrose und rheumatische Erkrankungen, Nervenwurzelschmerzen, Ischialgien und Neuralgien zu behandeln.

Unser Körper ist durchzogen von diesen Bindegewebsstrukturen. Die Faszien bilden ein Geflecht, welches Organe und Muskeln umhüllt. Faszien haben unter anderem die Aufgabe, Muskeln in ihrer Form und an ihrem Ort zu bewahren. Gerät das Faszialgewebe in ein Ungleichgewicht, so kann dies weitreichenden Einfluss auf angrenzende aber auch in der Ferne liegende Strukturen haben. Deswegen sollte bei der Faszientherapie immer ganzheitlich diagnostiziert und therapiert werden. Dabei kommen verschiedenste physiotherapeutische Behandlungsmethoden zum Einsatz. Bekannt ist der Einsatz von sogenannten Faszienrollen oder Faszienbällen, die hervorragend zur Eigenbehandlung genutzt werden können. Der Physiotherapeut nutz bei der Faszienbehandlung unter anderem folgende Techniken: Bindegewebsmassage, Schröpfen, Tapen, Triggerpunktbehandlungen, PNF. Die Faszientherapie lässt sich schwer eingrenzen und sollte immer mit berücksichtig werden.

Die Craniomandibuläre Dysfunktion beschreibt eine vorliegende Störung im Zusammenwirken der Kiefergelenke, der Zähne und Kaumuskulatur. Häufig gibt es weitere Funktionsstörungen oder Wechselwirkungen in anderen Bereichen wie z.B. im Schädel, der Halswirbelsäule, der Wirbelsäule, dem Schultergürtel oder der Hüfte.Zahlreiche Symptome, wie Gesichts- oder Kopfschmerzen, Tinnitus, Nackenverspannungen, häufig mit wiederkehrendem Charakter, können Ausdruck solcher Dysfunktionen sein. Neben manuellen Techniken spielt das Selbstmanagement eine elementare Rolle. Die Behandlung erfolgt in Abstimmung mit anderen Fachspezialisten, aus den Gebieten der Zahnmedizin, Kieferorthopädie oder Mund-, Kiefer-, und Gesichtschirurgie.

Diese Technik hat das Ziel, die Leistungsfähigkeit und das Zusammenspiel der Nerven und Muskeln durch Stimulation der Propriozeptoren (Rezeptoren der Tiefensensibilität) zu verbessern. In der Physiotherapie werden durch differenzierte Reize, dreidimensionale und spiralförmige Bewegungsmuster (Pattern) gegen adäquaten Widerstand durchgeführt. Diese Bewegungsmuster werden im Zentralen-Nerven-Systems (ZNS) als Teil eines Gesamtbewegungsmusters erkannt. Diese Therapieform kann durch taktile Reize des Therapeuten oder geeignetes Trainingsequipment erfolgen. Folgende Effekte hat diese aktive Behandlungsmethode der Physiotherapie: Schulung von physiologischen und ökonomischen Bewegungsmustern, Verbesserung des Zusammenspiels zwischen Nerven und Muskeln, Normalisierung der Muskelspannung.

Der Grundstein für Ökonomisches Bewegungsverhalten. Hierbei wird die Verbesserung von Statik und Gelenkmechanik in den Vordergrund gestellt. Bewegungsabläufe des Alltags werden in Koordination, Kraft und Ausdauer gefördert, sodass ein schmerzfreies Bewegen möglich wird und bleibt. Diese Therapieform ist ein wesentlicher Teil in der Physiotherapie und sollte immer zum Abschluss einer jeden Behandlungsreihe stehen. Soweit erforderlich beginnt der Physiotherapeut mit passiven Behandlungen, wie die Manuelle Therapie oder der Massage, gefolgt wird dies von aktiven Behandlungen, wie die Funktionelle Bewegungslehre oder der Krankengymnastik am Gerät.

Unsere Physiotherapie Praxis bietet Hausbesuche in und um Lüneburg an. Diese können entweder über die Verordnung eines Arztes oder privat abgerechnet werden. Wenn Sie in Ihrer Mobilität eingeschränkt sind und Physiotherapie für zu Hause benötigen, kommen wir gerne mit dem notwendigen Behandlungsequipment zu Ihnen. Kontaktieren Sie uns gerne, um die Details abzusprechen.

Zusätzlich zu den physiotherapeutischen Leistungen bieten wir bei uns in der Physiotherapiepraxis Personal Training an. Unser großer Trainingsraum für medizinisches Training bietet dafür ausreichend Platz und ist mit allem ausgestattet, was man für ein effektives funktionelles Training benötigt. Weitere Infos finden Sie auf der Seite von FITNESS SOLUTION.

Im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bieten wir Firmen ein individuelles Konzept zum Wohle der Mitarbeiter an. Dabei legen wir den Fokus auf Bewegungen und Haltungen. Dies kann direkt in Ihrem Betrieb oder bei uns in der Physiotherapie Praxis im Hanseviertel stattfinden. Unser Angebot umfasst unter anderem Schulungen für ein richtiges Sitzen und Arbeiten im Büro, Förderung korrekter und rückenschonender Bewegungen bei immer gleichen und anstrengenden Bewegungen, Gruppenkurse (Rückenschule, Ausdauer-, Kraft- & Koordinationstraining) und alle physiotherapeutischen Maßnahmen wie zum Beispiel Massagen, Manuelle Therapie oder Wärmebehandlungen.

Ob Ergonomie oder ökonomische Bewegungsabläufe am Arbeitsplatz, wir machen und halten Ihre Mitarbeiter fit in Bewegung und Haltung und reduzieren somit langfristige krankheitsbedingte Ausfälle.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich & divers verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.